Gesundheit

Wundermittel gegen Schwerhörigkeit – diese Meldung geistert durch das Internet. Geworben wird damit, dass die Anwendung von Tropfen bei hörbeeinträchtigten Menschen zur Wiedererlangung des funktionellen Hörens führe, und das sogar unabhängig von Alter sowie Dauer oder Art der Schwerhörigkeit. Der Bundesverband der Hörgeräte-Industrie (BVHI) warnt vor einem Kauf dieser Produkte...

Weiterlesen ...

Die „Ärzte Zeitung online“ machte am 02.03.2019 auf die Gefahren entzündlich rheumatischer Erkrankungen aufmerk­sam. So könnten Schäden am Innenohr folgen und bei einigen Rheumaformen könne es sogar zu plötzlichem Hörverlust kommen. Die Deutsche Gesellschaft für Rheumatologie (DGRh) rate daher allen Rheumakranken...

Weiterlesen ...

Eine neue Operationsmethode, die Ärzte aus Pretoria entwickelt haben, könnte Patienten mit einer Schallleitungsschwerhörigkeit helfen. Mithilfe von Mittelohrknochen aus dem 3-D-Drucker hätten die Ärzte aus Südafrika nach eigenen Angaben bereits drei Patienten operiert. Dabei seien bei einem Patienten gleich alle drei Gehörknöchelchen...

Weiterlesen ...

Schnarchen belastet Paare in Deutschland mehr als bisher angenommen, ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstitutes forsa, die von der Initiative „Deutschland schläft gesund“ (DSG) in Auftrag gegeben wurde. 74 Prozent der Frauen und 61 Prozent der Männer gaben demnach an, dass ihr Partner oder ihre Partnerin schnarche...

Weiterlesen ...

Mit einem Bluttest könnten Forscher Alzheimer bis zu 16 Jahre im Voraus erkennen. Die Krankheit gilt als eine der häufigsten Ursachen für Demenz. Der Test misst laut dem Fachblatt „Nature Medicine“ bestimmte Eiweiße, die beim Absterben von Nervenzellen entstehen. Eine Diagnose lasse sich daraus allerdings nicht ableiten,

Weiterlesen ...

Die primäre Therapie bei Morbus Menière sei konservativ, heißt es in der „Ärzte Zeitung“ vom 03.12.2018. Zur medikamentösen Behandlung eines akuten Anfalles würden Steroide als systemische Stoßtherapie verabreicht. Bei der Prophylaxe von Anfällen kämen intratympanale Steroide zum Einsatz, heißt es dort weiter. Auch würden Betahistin oder Diuretika angewendet.

Weiterlesen ...

Nach bisheriger Annahme seien cochleäre Störungen wie Tinnitus oder Hörsturz als Symptome für Migräne eine seltene Ausnahme, heißt es in der „Ärzte Zeitung“ vom 22.08.2018. Diese Ansicht müsse möglicherweise revidiert werden, legen die Studienergebnisse taiwanischer Mediziner der Tzu-Chi-Universität in Hualien nahe. Sie analysierten die Daten von ...

Weiterlesen ...

In einer italienischen Pilotstudie wurde der Einfluss einer Psoriasiserkrankung (Schuppenflechte) auf das Gehör untersucht, informierte die Zeitschrift „HNO Nachrichten“ in ihrer Dezemberausgabe 2018. Außerdem sei bei den Patienten eine qualitative und quantitative Bewertung der klinischen Manifestationen ...

Weiterlesen ...

Trete ein Hörsturz auf, werde üblicherweise eine Behandlung mit Glukokortikoiden durchgeführt. Allerdings mehrten sich die Hinweise, dass eine ergänzende Therapie mit hyperbarem Sauerstoff (HBO) von Nutzen sein könnte, informierte die „Ärzte Zeitung Online“ am 07.11.2018. Deshalb habe ein Team ...

Weiterlesen ...

Bei der Visite oder auch im Gespräch bemerkten die beiden Ärzte Dr. Nicolas Kahl und Dr. Sebastian Kahl häufig, dass Patienten nicht viel von den Ausführungen des Arztes verstanden haben oder auch einfach wenig über ihre Erkrankung wissen. In Krankenhäusern würden die Ärzte obendrein gerne auf die Hausärzte verweisen, die heutzutage aber auch nicht mehr so viel Zeit ...

Weiterlesen ...

Impressum | Datenschutz | Kontakt | Abonnieren | Mediadaten
© 2018 spektrum-hoeren.de