Gesundheitspolitik

Unversorgte Hörminderungen kosten die Europäische Union (EU) 185 Milliarden Euro pro Jahr, meldet der Bundesverband der Hörgeräte-Industrie (BVHI). Hierfür führt er die eingeschränkte Lebensqualität und daraus resultierende Kosten für die Gesundheitssysteme in Höhe von 130 Milliarden Euro sowie Produktivitätsverluste in Höhe von 55 Milliarden Euro an...

Weiterlesen ...

Wie der alleinige gesetzlich vorgesehene Verband der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV), der Spitzenverband Bund der Krankenkassen (GKV-Spitzenverband) berichtet, erhielten Versicherte im Jahr 2017 Hilfs- und Pflegehilfsmittel in Höhe von 8,07 Milliarden Euro. Die Überarbeitung und Fortschreibung des circa 32 500 Produkte umfassenden Hilfsmittel- und Pflegehilfsmittelverzeichnisses sei abgeschlossen...

Weiterlesen ...

An den Planungen für ein zentrales Implantatregister halte die Bundesregierung weiter fest, heißt es in einer Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion. Damit soll die Sicherheit und Qualität von Implantaten sowie bei Implantationen verbessert werden. Die Daten, die von Krankenhäusern, Krankenversicherungen ...

Weiterlesen ...

In einer Entscheidung vom 20.02.2018 hat das Sozialgericht Hamburg den Anspruch eines gehörlosen Klägers, der nur eingeschränkt lesen und schreiben kann und sich in Gebärdensprache verständigt, auf Kostenerstattung für die Anschaffung eines iPads im Rahmen der Eingliederungshilfe bestätigt. Darüber informierte die Zeitschrift ...

Weiterlesen ...

Versicherte der Ersatzkassen können zukünftig wählen, ob sie die Hörgeräteversorgung von einem Hörakustiker oder im Rahmen eines „verkürzten Versorgungsweges“ von einem HNO-Arzt vornehmen lassen. Das regle ein Vertrag des vdek, der zum 01. Dezember 2018 in Kraft trat. Bislang...

Weiterlesen ...

Am 10. Oktober wurden in Basel die neuen Leitlinien der World Health Organisa­tion (WHO) für Lärmbelastung vorgestellt, heißt es auf Internetseite des WHO-Regionalbüros für Europa. Darin werden unter anderem Lärmpegel genannt, ab denen erhebliche gesundheitliche Belastungen drohen und Maßnahmen zur Senkung der Belastung empfohlen.

Weiterlesen ...

Am 21.03.2018 hat die Landesregierung in Thüringen das Sinnesbehindertengeld für Gehörlose beschlossen. Damit wird das „Blindengeldgesetz“ künftig „Sinnesbehindertengeldgesetz“ heißen. Es tritt rückwirkend zum 01.07.2017 in Kraft. Gehörlose Menschen und Spätertaubte, welche die Voraussetzungen dafür erfüllen und das Merkzeichen GL im Schwerstbehindertenausweis haben, ...

Weiterlesen ...

Die Anzahl der anerkannten Berufserkrankungen ist im Jahr 2016 erneut gestiegen, zeigt die aktuelle Statistik der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV). Demnach wurden von rund 75 500 Verdachtsanzeigen rund 20 500 Fälle als Berufskrankheit anerkannt. Während die Anzahl der Verdachtsfälle im Vergleich zum Jahr 2015 ...

Weiterlesen ...

Ringschleifen beziehungsweise induktive Höranlagen ermöglichen die direkte Übertragung von Sprachsignalen in die Hörsysteme beziehungsweise Cochlea-Implantate(CI). Dennoch gerate die klassische Ringschleife immer mehr aus dem Fokus, während Bluetooth und WLAN stark propagiert werden, ...

Weiterlesen ...

Am 09. Mai 2018 übernahm Jürgen Dusel das Amt des Beauftragten für die Belange von Menschen mit Behinderungen, das zuvor Verena Bentele viereinhalb Jahre innehatte. Bisher sei Dusel in Brandenburg Beauftragter der Landesregierung für die Belange der Menschen mit Behinderungen gewesen...

Weiterlesen ...

Seite 1 von 2

Impressum | Datenschutz | Kontakt | Abonnieren | Mediadaten
© 2018 spektrum-hoeren.de