Seele & Psyche

Wer offen zu seiner Hörtechnik steht, legt in der Regel Wert darauf, dass sie nicht nur funktional, sondern auch ansprechend ist. Vielfältige Möglichkeiten zur Individualisierung können dafür – neben der Farbwahl der Gehäuse – genutzt werden, etwa spezielle Aufkleber oder Wechselgehäuse (siehe Teil 1) ...

Weiterlesen ...

Es gibt viele Möglichkeiten, seine Hörtechnik individuell zu gestalten. Neben der Wahl der Gehäusefarbe gibt es beispielsweise spezielle Skins (Aufkleber) und zum Teil Wechselcover (siehe Teil 1). Darüber hinaus gibt es jede Menge kreative Menschen, die Schmuck speziell für die Verschönerung ...

Weiterlesen ...

Menschen mit einer Hörbeeinträchtigung, die erstmals Hörsysteme tragen, wünschen sich meist eher unauffällige, besser „unsichtbare“ Geräte – ähnlich wie Erstbrillenträger. Da moderne Hörsysteme aber inzwischen nicht nur sehr leistungsfähig sind, sondern zumeist auch klein und schick, erwägen

Weiterlesen ...

Ruben (Riz Ahmed) ist Metal Drummer der Band Blackgammon, als er plötzlich Probleme mit seinem Gehör bekommt. Von einem Arzt erfährt er, dass sich sein Zustand weiter verschlechtern wird – bis vermutlich zur Gehörlosigkeit. Ruben bangt um seine Karriere. Schließlich kann ihn seine Freundin

Weiterlesen ...

Gerade für Kinder mit einer Hörbeeinträchtigung ist der Alltag oft ziemlich herausfordernd, vor allem, wenn sie eine Regelschule besuchen. Selbstbewusstsein, psychische Widerstandskraft (Resilienz), Konzentration und Beharrlichkeit sind vonnöten, um die mit der Beeinträchtigung verbundenen Herausforderungen täglich zu meistern.

Weiterlesen ...

Im aktuellen, vierten Teil des Pixar-Kinofilms „Toy Story“ taucht – wenn auch nur kurz – ein Junge mit Cochlea-Implantaten (CIs) auf. Nun fordert der spanische CI-Träger Marcos Lechet in einer Petition das Disney-Unternehmen auf, diesen Charakter auch in seine Marketingkampagne aufzunehmen und als kaufbare Puppe anzubieten. Damit würden sie eine öffentliche ...

Weiterlesen ...

… dass es eine Störung gibt, bei der die Betroffenen auf manche Geräusche unwillkürlich mit Wut oder Ekel reagieren? Sie nennt sich Misophonie. Häufig sind es Alltagsgeräusche, etwa Essgeräusche oder sogar Atemgeräusche des Partners, die die Reaktion auslösen. Schätzungsweise 15 Prozent der erwachsenen Bevölkerung leidet daran; oft wird die Störung nicht oder ...

Weiterlesen ...

Jetzt im Herbst ist sie wieder vermehrt zu hören – die Nummer eins der nervigsten Lärmquellen: der Laubbläser. Ebenfalls unbeliebte Geräusche sind laut einer Umfrage streitende Nachbarn, laute Musik in der Nachbarschaft oder wenn dort ein Instrument geübt wird, lautstarke Renovierungsarbeiten, langwieriges Rasenmähen, ...

Weiterlesen ...

Eindrucksvolle Selbstporträts geschaffen haben 17 Kinder und Jugendliche mit Cochlea-Implantat im Rahmen des Sommerferienlagers des Sächsischen Cochlear Implant Centrums Dresden (SCIC) des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus, heißt es in einer Mitteilung des Uniklinikums. Gezeigt werden sie aktuell in der Ausstellung „Ich sehe was, was du nicht siehst“ ...

Weiterlesen ...

Hörbeeinträchtigte Menschen ab etwa 16 Jahren aus dem Raum Hannover haben seit Kurzem die Möglichkeit, sich in der neuen Selbsthilfegruppe HannoVerHört auszutauschen. Die Gruppe trifft sich regelmäßig, um Zeit miteinander zu verbringen und sich zu vernetzen...

Weiterlesen ...

Seite 1 von 2

Impressum | Datenschutz | Kontakt | Abonnieren | Mediadaten
© 2018 spektrum-hoeren.de