Wissenschaft & Forschung

Die „Ärzte Zeitung“ berichtete über einen erfolgreichen Versuch, Gedanken in Sprache zu übersetzen. Dazu kombinierten die Forscher ein Spracherzeugungssystem mit einem künstlichen neuronalen Netzwerk. Die implantierten Elektroden von fünf Epilepsiepatienten zeichneten deren Hirnsignale in Reaktion auf gesprochene Sprache auf. Mittels künstlicher Neuronen...

Weiterlesen ...

Mit einem Netzwerk aus Silbernanodrähten, das sie in einem elastischen Kunststofffilm eingelagert haben, ist es südkoreanischen Wissenschaftlern gelungen, den wahrscheinlich dünnsten Lautsprecher der Welt zu entwickeln, heißt es in einem Beitrag in der Fachzeitschrift „Science Advances“. Auf dem gleichen Prinzip aufbauend gelang es ihnen ebenfalls, ein hauchdünnes Mikrofon ...

Weiterlesen ...

Dem Verständnis, wie der Mensch hört, sind Göttinger Wissenschaftler einen Schritt näher gekommen. Die Umwandlung von akustischer Information in ein Nervensignal erfolge an speziellen Kontaktstellen, Bandsynapsen genannt, zwischen Haarsinnes-und Hörnervenzellen im Innenohr...

Weiterlesen ...

Gemeinsam mit einem internationalen Team haben Forscher des dänischen Hörsystemherstellers Oticon und von Interacoustics eine viel beachtete Entdeckung gemacht, heißt es in einer Pressemitteilung von Oticon. Wichtige akustische Details ermöglichen es dem Menschen, Sprache zu verstehen und Wörter zu unterscheiden, hierfür werde ...

Weiterlesen ...

Einer Forschergruppe der Universität und des Inselspitals Bern soll es erstmals gelungen sein, menschliche Innenohrzellen im Labor zu erzeugen. Damit soll der Weg frei werden, um neue Behandlungsmethoden für Hörbeeinträchtigung direkt an menschlichen Zellen zu erforschen. Die Ergebnisse der Studie würden eine Art Bauplan für die ...

Weiterlesen ...

Hörsysteme mit integriertem Assistenten mit Künstlicher Intelligenz und automatischer Übersetzungsfunktion für diverse Sprachen, drahtlose Nebenbei-Aufladung der Akkus durch Körperwärme oder über ein vorhandenes Wi-Fi-Signal, die unkomplizierte Erfassung körperlicher Daten zur Gesundheitsvorsorge im Hörsystem, der unsichtbare Sitz des Hörsystems auf dem ...

Weiterlesen ...

In dem Journal „Biosensors and Bioelectronics“ wurde jüngst ein Artikel zur Übertragung von Schallsignalen für komplett implantierbare Hörhilfen veröffentlicht. Es wurde eine Technologie entwickelt, die auf einer absolut kontaktlosen Glasfasertechnik basiert und kleinste Bewegungen der Gehörknöchelchen erfasst und zur Stimulierung der Hörnerven nutzt.

Weiterlesen ...

Psychologen der Universität Salzburg haben herausgefunden, dass beim Lippenlesen ein visuelles Signal ent­steht, das − unabhängig ob man tatsächlich etwas hört oder nicht − in eine akustische Botschaft umgewandelt wird. Die Salzburger Wissenschaftlerin Dr. Anne Hauswald führte mit ihrem Team die Un­tersuchung mit 24 gut hörenden Perso­nen durch.

Weiterlesen ...

Das Cochlea-Implantat (CI), eine elektronische Innenohrprothese, ermöglicht die Wiederherstellung des Hörsinnes – allerdings nicht bei allen Patienten, auch bei gleichen Voraussetzungen, mit gleich gutem Ergebnis. Woraus die Unterschiede im Hörerfolg resultieren beziehungsweise wie sich der Hörerfolg voraussagen lässt, wurde von Forschern der Universität ...

Weiterlesen ...

Wie Forscher um Professor Dr. Christoph Herrmann von der Universität Oldenburg berichteten, soll eine transkranielle elektrische Hirnstimulation Menschen mit Hörproblemen helfen, die Sprache bei starken Hintergrundgeräuschen besser zu verstehen. Dabei stimulierten die auf der Kopfhaut ...

Weiterlesen ...

Seite 1 von 2

Impressum | Datenschutz | Kontakt | Abonnieren | Mediadaten
© 2018 spektrum-hoeren.de