Tinnitus

Hat hoch bioverfügbares Kurkumin einen positiven Einfluss auf die Wahrnehmung eines subjektiven Tinnitus? Dieser Frage geht derzeit eine klinische Studie in den USA nach. Es nehmen 110 Patienten teil, die aufgrund eines Hörverlusts einen starkem Tinnitus haben. Ein Teil der Patienten soll 30 Tage lang Kapseln mit 500 mg ...

Weiterlesen ...

Die Deutsche Stiftung Tinnitus und Hören Charité vergibt in diesem Jahr wieder den mit 10.000 Euro dotierten Forschungspreis Tinnitus und Hören. Mit dem Preis zeichnet die Stiftung wissenschaftliche Arbeiten zur Ursachenforschung, Früherkennung und Therapie von Tinnitus aus. Eingereicht werden können Habilitationen, ...

Weiterlesen ...

Tinnitusexperten aus dem stationären und ambulanten Bereich trafen sich auf Einladung der Deutschen Tinnitus-Liga e. V. (DTL) am 08. Februar 2020 in der Habichtswald-Klinik in Kassel-Bad Wilhelmshöhe. Zahlreiche Fachleute aus Tinnituskliniken und ambulanten Tinnituszentren, Hals-Nasen-Ohren(HNO)-Ärzte, Psychotherapeuten ...

Weiterlesen ...

Hörgeräte verdreifachen den Therapieerfolg der Heidelberger Neuromusiktherapie. Zu diesem Schluss kam das Deutsche Zentrum für Musiktherapieforschung (DZM) e. V. nach Auswertung einer Studie mit 120 Teilnehmern. Seit über zehn Jahren werde die Neuromusiktherapie bei Tinnitus angeboten und erreiche bei circa 75 Prozent der bislang rund 1 000 behandelten Patienten ...

Weiterlesen ...

Die Tinnitus-Retraining-Therapie (TRT) bessere Beschwerden und Lebensqualität von Tinnituspatienten nicht stärker als eine Standardberatung, so das Resultat einer kontrollierten Studie der Johns Hop­kins School of Public Health. Die TRT zei­ge keinen Vorteil gegenüber einer aktiven Kontrollgruppe mit allgemeiner Beratung: In allen Gruppen seien die Beschwerden ähnlich ...

Weiterlesen ...

Bei zehn von 13 Patienten mit Ohrgeräuschen konnten durch eine Magnetstimulation die Symptome um 39 bis 45 Prozent reduziert werden, stellten Forscher vom Turku University Hospital fest. Das berichtete die finnische Informationsplattform „Yle Uutise“. ...

Weiterlesen ...

Eine aktuelle Untersuchung hat sich der Frage gewidmet, wie das Selbstmordrisiko von Männern und Frauen mit einem Tinnitus ist, berichtete das „Deutsche Ärzteblatt Online“. Genutzt worden seien dafür die Daten der Stockholm-Public-Health-Cohort-Studie, in der regelmäßig stichprobenartig die Einwohner befragt werden. Gemäß einer aktuellen Auswertung litten 20 Prozent der Befragten an Ohrgeräuschen...

Weiterlesen ...

Zahlreiche Menschen leiden unter Ohrgeräuschen (Tinnitus) oder einer Geräuschüberempfindlichkeit (Hyperakusis). Akute Tinnitussymptome gehen häufig in eine chronische Form über, d.h. das Pfeifen bzw. das Rauschen im Ohr bleibt über viele Jahre hinweg permanent hörbar. Wenn zudem eine Geräuschüberempfindlichkeit besteht, empfinden Betroffene den Tinnitus als noch lauter. Der Ratgeber...

Weiterlesen ...

Das Tinnitus-Therapiegerät tinniwell von Resaphene Suisse basiere auf einer Kombination des Tailor-Made-Notched-Music-Training(TMNMT)-Verfahrens und einer Wärmetherapie. In einer ersten klinischen Anwenderbeobachtung sei eine durchschnittliche Linderung von 54 Prozent binnen vier Wochen bei den Patienten erreicht worden...

Weiterlesen ...

Auf dem Tinnitussymposium des Tinnituszentrums der Charité und der Deutschen Tinnitus-Stiftung Charité in Berlin wurden im September 2018 die neuen europäischen Leitlinien für die Tinnitusbehandlung vorgestellt. Demnach weisen ausschließlich verhaltenstherapeutische Behandlungsmethoden eine hohe Wirksamkeit auf...

Weiterlesen ...

Seite 1 von 2

Impressum | Datenschutz | Kontakt | Abonnieren | Mediadaten
© 2018 spektrum-hoeren.de