Aufgrund der Ausgangsbeschränkungen und zur Vermeidung einer Ansteckung mit dem Coronavirus wollen manche Hörsystemträger nicht zum Hörakustiker gehen. Dank moderner Technik ist das auch nicht immer unbedingt erforderlich. Inzwischen ist es bei einigen aktuellen Hörsystemen verschiedener Hersteller möglich, die Beratung und Feineinstellung (Einstellungsoptimierung) aus der Ferne vorzunehmen. Dabei können sich Hörakustiker und Kunde über einen Videochat in Echtzeit austauschen (bei Phonak und neu bei ReSound) beziehungsweise vom Hörakustiker auf Kundenwunsch hin optimierte Einstellungen an die Hörsysteme gesendet werden.

Voraussetzung für die Nutzung der Fernanpassung ist auf Kundenseite neben kompatiblen Hörsystemen eine entsprechende Smartphone-App (zum Beispiel ReSound-Smart-3D-App, myPhonak-App); zudem gegebenenfalls die Aktivierung der Fernanpassungsoption in den Hörsystemen. Der Hörakustiker arbeitet je nach Hersteller über das gewohnte Anpassprogramm oder benötigt zusätzlich ein entsprechendes Programm (etwa ReSound Assist beziehungsweise für die Videoberatungsfunktion ReSound Assist Live).

Prinzipiell ist diese Möglichkeit der Fernanpassung praktisch. Viele Hörsystemträger sind allerdings älter und weder flächendeckend mit Smartphones ausgestattet (zusätzlich ist nicht jedes Smartphone geeignet) und zudem geübt mit deren Umgang. Überdies sind viele Ältere technisch oft nicht so versiert, mit Apps umzugehen. Doch probieren geht über studieren, heißt ein bekanntes Sprichwort: Eine Untersuchung am Hörzentrum Oldenburg bescheinigte beispielsweise der Lösung von GN ReSound eine einfache Umsetzbarkeit, informierte der Hersteller. Ist die Hürde dann – gegebenenfalls mit Unterstützung der Familie – genommen, die passende Hörtechnik vorhanden und die Ferneinstellung aktiviert, kann die Ferneinstellung und -beratung jedoch eine gute Übergangslösung in der Coronakrise sein.

Neben GN ReSound und Phonak bieten einige weitere Hersteller solche Lösungen zur Ferneinstellung an, etwa Audio Service und Sivantos. Von vielen Hörakustikern wird die Ferneinstellung bisher aber nicht angeboten. Interessierte Hörakustiker können bei manchen Herstellern nun jedoch aufgrund des aktuellen Bedarfs in individuellen Onlineschulungen mehr zur Nutzung der Fernanpassung erfahren.

zg/AF

Impressum | Datenschutz | Kontakt | Abonnieren | Mediadaten
© 2018 spektrum-hoeren.de