Foto: Pixabay

Mit der Sprachtherapie-App „neolexon“ (siehe „Spektrum Hören“ 4/2018) können Patienten selbstständig üben und somit ihre sprachlichen Fähigkeiten im Sprachzentrum reaktivieren. Wie die Entwickler vermeldeten, bietet die Krankenkasse IKK gesund plus ihren Versicherten dieses softwaregestützte Training zuzahlungsfrei an. Patienten die an Verlust des Sprachvermögens infolge einer Erkrankung des Sprachzentrums im Gehirn (Aphasie) leiden, sollen damit schnell wieder lesen und schreiben lernen. Zum Einsatz kommt die digitale Unterstützung im Rahmen des Innovationsprojektes zur medizinischen Versorgung von Patienten mit Schlaganfall, Herzinfarkt oder ähnlichen schwerwiegenden Akuterkrankungen. Die von den Sprachtherapeutinnen Dr. Mona Späth und Hanna Jakob entwickelte App ermöglicht es, Thema und Schwierigkeit der Übungsformen für jeden Patienten individuell einzustellen. Durch ihren digitalen Ansatz stelle sie eine Ergänzung zur logopädischen Behandlung dar. Die IKK gesund plus möchte mit dieser Versorgungsform Patienten mit vielfältigen Beschwerden ermöglichen, durch eine gezielte Therapieform ihre Lebensqualität zu verbessern. Weitere Infos: www.neolexon.de     zg

Impressum | Datenschutz | Kontakt | Abonnieren | Mediadaten
© 2018 spektrum-hoeren.de