Foto: Pixabay

Ob man den Kaffee bestellt oder am Elternabend teilnimmt – diese alltäglichen Situationen lassen sich per App vielleicht auch bald für Menschen mit starken Hörbeeinträchtigungen realisieren. Die Webseite „Hearingtracker“ berichtet über große Erfolge von Google im Be-reich Spracherkennung. Bislang waren Sprache-zu-Text-Lösungen trotz vielversprechender Fortschritte bei digitalen Transkriptionstechnologien eher enttäuschend. Ein Team um den gehörlosen Google-Forscher Dimitri Kanevsky, seinen Kollegen Chet Gnegy sowie Experten der Gallaudet Universität sei es nun geglückt, Gespräche in Echtzeit in Text zu verwandeln. Die Live Transcribe-App soll laut Google Echtzeittranskriptionen von Sprache in Text in bis zu 70 Sprachen und Dialekten ermöglichen. Die App unterstütze externe Mikrofone in kabelgebundenen Headsets, Bluetooth-Headsets und USB-Mikrofone. Sie sei in das neue Pixel-3-Handy von Google integriert und werde ab Android-5.0-Handys verfügbar sein. Derzeit befinde sich der Transkribierexperte noch im Betatest – Benutzer, die am Betatest teilnehmen möchten, können sich auf der Android-Website anmelden. jh

Impressum | Datenschutz | Kontakt | Abonnieren | Mediadaten
© 2018 spektrum-hoeren.de