Foto: Pixabay

Jeder fünfte Arbeitnehmer empfindet starken Stress durch Digitalisierung im Beruf, bringt die Universität Bayreuth das Ergebnis der Studie „Gesund digital arbeiten?!“ auf den Punkt. Dafür hatten Forscher der Projektgruppe Wirtschaftsinformatik des Fraunhofer-Institutes für Angewandte Informationstechnik FIT, des Betriebswirtschaftlichen Forschungszentrums für Fragen der mittelständischen Wirtschaft (BF/M-Bayreuth) und der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin 5 000 Arbeitnehmer befragt. Die Forscher nahmen die Ergebnisse zum Anlass, um Arbeitgeber vor einer verschlechterten Performance betroffener Mitarbeiter zu warnen: Digitaler Stress gehe meist mit sozialen Konflikten am Arbeitsplatz, einer hohen emotionalen Anforderung sowie einer hohen Arbeitsquantität einher. Mit organisationalen und sozialen Faktoren wie beispielsweise einem erweiterten Handlungsspielraum hinsichtlich arbeitsrelevanter Entscheidungen sowie einer guten Beziehung zu Vorgesetzten könne man vorbeugen.   zg

Impressum | Datenschutz | Kontakt | Abonnieren | Mediadaten
© 2018 spektrum-hoeren.de