Das vorliegende Buch „Unterrichtsqualität im Förderschwerpunkt Hören und Kommunikation“ ist eine Neubearbeitung des 2011 erschienenen Buches „Guter Unterricht bei Schülern mit einer Hörschädigung“ von Markus Stecher. Da der Text nicht nur aktualisiert, sondern komplett umgearbeitet wurde, handelt es sich nicht um eine Neuauflage, sondern um ein neues Buch mit einem neuem Titel.

Zielgruppe des vorliegenden Buches sind Lehrpersonen, Studierende, Fachleiterinnen und Fachleiter an Seminaren sowie Referendarinnen und Referendare, die im Förderschwerpunkt Hören und Kommunikation tätig sind und das Ziel verfolgen, die Qualität ihres Unterrichts weiterzuentwickeln.

Voraussetzung dafür ist, zunächst ein Bewusstsein für Qualität zu entwickeln. Denn: Ohne Qualitätsbewusstsein kann in der Praxis keine Qualität entstehen!

In Teil 1 werden deshalb zunächst Merkmale und Qualitäten einer professionellen sonderpädagogischen Diagnostik beschrieben. Diese werden in ein Handlungsmodell zur Gestaltung diagnostischer Prozesse in sonderpädagogischen Kontexten überführt. Abschließend wird die Webbasierte Sonderpädagogische Diagnostik vorgestellt, ein wissenschaftsbasiertes Instrument zur Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung sonderpädagogischer Diagnostik.

In Teil 2 werden unter Bezugnahme auf wissenschaftliche Untersuchungen zu wesentlichen Wirkprinzipien des Unterrichts (u. a. Motsch 2018, Helmke 2015a, Hattie 2013, Meyer 2008) folgende fünf Qualitätsbereiche beschrieben und anhand konkreter Praxisbeispiele veranschaulicht:

QB 1:    Beziehungsgestaltung
QB 2:    Klassenführung
QB 3:    Kognitive Aktivierung
QB 4:    Strukturierung
QB 5:    Spezifische Qualitäten im Förderschwerpunkt Hören und Kommunikation

Die Qualitätsbereiche QB 1-4 sind förderschwerpunktübergreifend, der Qualitätsbereich QB 5 ist spezifisch für den Förderschwerpunkt Hören und Kommunikation und untergliedert sich in folgende Teilbereiche:

-  Sicherung optimaler Hörbedingungen
-  Lehrersprache und Gesprächsführung
-  Förderung des Sprach- und Textverständnisses
-  Förderung des Wortschatzes
-  Förderung grammatischer Fähigkeiten
-  Förderung der Aussprache
-  Förderung pragmatisch-kommunikativer Fähigkeiten

Den Sprachebenen Wortschatz, Grammatik und Aussprache wurde bislang in der Hörgeschädigtenpädagogik ein zu geringer Stellenwert eingeräumt. Da jedoch auch diese Teilbereiche zu den Grundvoraussetzungen einer gelingenden Kommunikation zählen, sind sie für Schülerinnen und Schüler mit einer Hörschädigung von zentraler Bedeutung.

Basierend auf den in Teil 2 beschriebenen förderschwerpunktübergreifenden und -spezifischen Qualitätsbereichen wird in Teil 3 der „Qualitätsrahmen Unterricht“ als Werkzeug für die Planung, Durchführung und Reflexion von Unterricht vorgestellt. Der Qualitätsrahmen dient der Weiterentwicklung von Unterrichtsqualität im Förderschwerpunkt Hören und Kommunikation.

Unterrichtsqualität im Förderschwerpunkt Hören und Kommunikation von Markus Stecher und Romina Rauner • 2019 • 115 Seiten • 67 Abbildungen 4c und s/w • Softcover • 39,80 Euro • ISBN 978-3-941146-74-7

Das Buch können Sie hier, per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter 06221-90509-15 bestellen; die Bestellnummer ist 59302.

Impressum | Datenschutz | Kontakt | Abonnieren | Mediadaten
© 2018 spektrum-hoeren.de