Foto: SueTot_Fotolia

Nicht nur Alltag und Beruf stressen, sondern zusätzlich das Hören mit Hörbeeinträchtigung. Ein Selbsthilfebuch, basierend auf der Akzeptanz- und Commitmenttherapie (ACT), hat das Potenzial, ganz ohne Therapeutenkontakt Burnout, Stress und Symptome der Depression zu reduzieren. Dies berichten Forschende der Universität Basel in der Fachzeitschrift „Work & Stress“. Das Selbsthilfebuch zeigt auf, wie Burnout mit emotionaler Rigidität zusammenhängt und beschreibt wie ACT diese innere Rigidität verändern kann. Durch Achtsamkeit und Akzeptanz soll ein flexiblerer Umgang mit schwierigen Gedanken und Emotionen ermöglicht werden. Auch wenn das Selbsthilfebuch nicht für alle Personen geeignet sei, könne es doch viele Menschen unterstützen, sich selbst zu helfen, so Studienleiter Professor Dr. Andrew Gloster, Leiter der Abteilung Klinische Psychologie und Interventionsforschung an der Universität Basel. Ein passendes Buch zum Thema ist beispielsweise „Burnout – Mit Akzeptanz und Achtsamkeit den Teufelskreis durchbrechen“ von Michael Waadt und Jens Acker (Hogrefe-Verlag). zg/AF

 

 

Impressum | Datenschutz | Kontakt | Abonnieren | Mediadaten
© 2018 spektrum-hoeren.de