Foto: FamVeld/iStock.com

Schon Babys sollen am besten eine Fremdsprache erlernen, um für die globale Welt gerüstet zu sein. Bei der Frage nach Laut- oder Gebärdensprache scheiden sich hingegen die Geister. Dabei hat Mehrsprachigkeit viele Vorteile – in jedem Alter. Welche das sind und wie der Spracherwerb hörbeeinträchtigter Kinder gefördert werden kann, beleuchten wir in „Spektrum Hören“ 6-2020, die am 12.10.2020 erschienen ist. Da sich um die Hörgeräteversorgung – wie um die Gebärdensprache – einige Mythen ranken, haben wir diese für Sie objektiv geprüft. Außerdem zeigen zwei Expertinnen auf, warum hörbeeinträchtigte Kinder häufiger heiser sind als gut hörende Kinder und geben Hilfen und Tipps zur Vorbeugung.

Überdies erwartet Sie in Ausgabe 6/2020 ein großes Weihnachtsgewinnspiel. Machen Sie mit!

Bestellen Sie jetzt „Spektrum Hören“ als Printausgabe im Abo oder nutzen Sie die Digitalversion, erhältlich in der „Spektrum Hören“-App. Diese ist für Android und iOS verfügbar.  AF

Impressum | Datenschutz | Kontakt | Abonnieren | Mediadaten
© 2018 spektrum-hoeren.de