Foto: Naeblys/iStockphoto

Menschen mit Hörbeeinträchtigung und vor allem gehörlose Menschen können nicht immer uneingeschränkt allen Informationen – etwa aktuell zum Coronavirus – folgen. Ein Teil der Betroffenen sind auf Gebärdensprache (DGS) oder leichte Sprache angewiesen.

Laut Artikel 25 Gesundheit der UN Behindertenrechtskonvention ist es ein Menschenrecht, dass der Zugang für Menschen mit Behinderung barrierefrei sein muss. Da dieser bisher nicht gewährleistet ist, wurde eine entsprechende Petition gestartet. Weitere Informationen gibt es auf: https://t1p.de/petition-dgs

Inzwischen hat die ARD auf die Forderungen der Petition reagiert: Alle Sondersendungen zum Coronavirus werden nicht nur untertitelt, sondern auch von einem Gebärdensprachdolmetscher übersetzt.   zg

Impressum | Datenschutz | Kontakt | Abonnieren | Mediadaten
© 2018 spektrum-hoeren.de