Foto: AdobeStock/leszekglasner

Forscher der Universität Sheffield haben sich in einer Onlineumfrage dem Einsatz von Musik als Einschlafhilfe gewidmet. Darin gaben mehr als 60 Prozent der 651 Umfrageteilnehmer an, dass sie zum Einschlafen schon mal Musik gehört haben, heißt es bei der „Ärzte Zeitung Online“ vom 15.11.2018. Dabei sei Klassikmusik als Einschlafhilfe am beliebtesten gewesen, gefolgt von Rock oder Pop. Insgesamt nannten die Teilnehmer 545 Komponisten, Sänger oder Instrumentalisten als beliebte Einschlafhilfen. Dabei seien die Werke von Johann Sebastian Bach mit 15 Nennungen am häufigsten erwähnt worden. Pop-Sänger Ed Sheeran und Wolfgang Amadeus Mozart folgten mit je 13 Nennungen, Brian Eno, Coldplay und Frédéric Chopin waren weitere beliebte Einschlafhilfen. Die Autoren der Studie räumten jedoch ein, dass diese nicht repräsentativ gewesen sei. zg

 

Impressum | Datenschutz | Kontakt | Abonnieren | Mediadaten
© 2018 spektrum-hoeren.de