Foto: AdobeStock/lassedesignen

32 Prozent der Deutschen nutzen bereits digitale Sprachassistenten, geht aus der Digitalstudie der Postbank hervor. Bei den Digital Natives, der Altersgruppe zwischen 18 und 39 Jahren, sei es mit 48 Prozent sogar fast jeder Zweite. Die beliebtesten Sprachassistenten waren in der Gesamtbevölkerung mit 19 Prozent Google Assistant und mit 15 Prozent Siri (Apple). Bei den Digital Natives hingegen hat Siri mit 28 Prozent die Nase vorne, dicht gefolgt von Google Assistant mit 27 Prozent. Bei beiden Gruppen folgen auf Platz drei Amazon Echo mit Alexa sowie auf Rang vier Alexa via Amazon Tablet. Am häufigsten genutzt werden Sprachassistenten der Studie zufolge in Familien; 52 Prozent der Haushalte mit vier Personen und mehr nutzen einen Sprachassistenten, in Drei-Personen-Haushalten sind es 39 Prozent, in Singlehaushalten 23 Prozent. Thomas Brosch, Chief Digital Officer (CDO) der Postbank, sehe außerdem Potenzial bei den Best Agern, heißt es in einer Pressemitteilung zur Studie. Man gehe davon aus, dass sich Sprachassistenten auch in den Altersgruppen 50+ etablieren werden, die nicht mit Smartphones aufgewachsen seien. Diesen läge die Nutzung von Sprachassistenten deutlich näher als Tippen oder Scrollen, was eine gewisse Fingerfertigkeit erfordere, so der Postbank-CDO. mse

Impressum | Datenschutz | Kontakt | Abonnieren | Mediadaten
© 2018 spektrum-hoeren.de