Foto: AdobeStock/hugolacasse

Der Musikfilm „A Star Is Born“ von Bradley Cooper feierte am 31. August 2018 im Rahmen der Filmfestspiele von Venedig seine Weltpremiere und kam am 03. Oktober 2018 in die deutschen Kinos. Dabei handelt es sich um eine Neuverfilmung von „Ein Stern geht auf“ aus dem Jahr 1937. In dem Regiedebüt des Schauspielers verkörpert er den Country- und Folkrocksänger Jackson Maine. Die weibliche Hauptrolle spielt Lady Gaga als eine junge Musikerin, die von Maine zufällig in einer Bar entdeckt und von ihm ins Musikbusiness gebracht, über Nacht zum Star wird. Maine hat aufgrund des großen Lärms bei seinen Konzerten und der Tatsache, dass er mit einem Hörverlust geboren ist, einen Tinnitus und häufig Schwierigkeiten, Unterhaltungen zu folgen. Seine Ohrgeräusche bringen ihn häufig an den Rand von Panikattacken und Wutanfällen. Sein Manager und sein HNO-Arzt empfehlen ihm daher für Auftritte die Verwendung eines In-Ear-Monitoring-Systems, was er aber ablehnt, weil er das Gefühl hat, dass es ihn in seinen Live-Auftritten einschränkt. Im Laufe des Films wird sein Tinnitus, der sich als Nebenhandlung durch den Film zieht, schlimmer, und Maine scheitert daran, ihn angemessen zu bewältigen. David Stockdale, Hauptgeschäftsführer der British Tinnitus Association, sagte zu der Darstellung: „Der Film gibt eine erschütternde Darstellung über die sehr realen Auswirkungen, die Tinnitus haben kann.“   Mse

Impressum | Datenschutz | Kontakt | Abonnieren | Mediadaten
© 2018 spektrum-hoeren.de