Foto: AdobeStock/ipopba

Das persönliche Habe von Patienten muss vom Klinikpersonal sicher verwahrt werden. Diese Pflicht verletzte das Personal eines Krankenhauses, als es die Wertsachen einer stationär betreuten Patientin, die wegen einer Bewusstlosigkeit auf die Intensivstation verlegt wurde, in einem Abstellraum ohne besondere Diebstahlsicherung unterbrachte. Anschließend fehlte ein Hörsystem im Wert von rund 1.600 Euro. Das Amtsgericht Brühl verurteilte das Krankenhaus zum Ersatz des Hörsystems (AZ 26 C 265/16), berichtete die Rhein-Neckar-Zeitung. Neben der Pflicht zur sicheren Aufbewahrung bis zur Rückgabe hätte das Krankenhauspersonal auch dokumentieren müssen, welche Gegenstände aufbewahrt wurden. AF

Impressum | Datenschutz | Kontakt | Abonnieren | Mediadaten
© 2018 spektrum-hoeren.de