Foto: AdobeStock/terovesalainen

Die größte jemals von gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV) durchgeführte, noch nicht veröffentlichte Versichertenbefragung zur Qualität der Hörsystemversorgung in Deutschland habe Bestnoten für das Hörakustikhandwerk ergeben, meldete die Bundesinnung der Hörakustiker KdöR (biha) in einer Pressemitteilung. Dabei gaben 90 Prozent der Versicherten an, „sehr zufrieden“ oder „zufrieden“ mit ihrer Versorgungssituation zu sein, unabhängig davon, ob eine Zuzahlung geleistet wurde oder nicht. Auch hier hätten die Hörakustiker überzeugt, so die biha weiter. 90 Prozent der GKV- Versicherten gaben an, ein für sie kostenfreies Versorgungsangebot erhalten zu haben, die übrigen Befragten verneinten dies oder konnten sich nicht mehr erinnern. Weiterhin habe sich aus der Befragung ergeben, dass, obwohl die Mehrheit der Befragten über leistungsfähige und für sie kostenfreie Versorgungen informiert wurden, sich dennoch mehr als 60 Prozent für eine Versorgung mit privater Zuzahlung entschieden. Außerdem habe die Befragung gezeigt, dass die wohnortnahe Versorgung für die Schwerhörigen von großer Bedeutung sei. Sie stehe auf Rang eins der Entscheidungsgründe für einen Hörakustiker. zg

Impressum | Datenschutz | Kontakt | Abonnieren | Mediadaten
© 2018 spektrum-hoeren.de