Foto: MED-EL

Mit der S-Vector-Magnet-Technologie hat der Hörimplantathersteller MED-EL kürzlich eine Weiterentwicklung seines Cochlea-Implantat(CI)-Magneten vorgestellt. Zum Einsatz kommt der neue Magnet zunächst beim CI-Implantat Synchrony 2. Der Magnet ist 25 Prozent stärker als sein Vorgänger unter Beibehaltung aller bisherigen Vorzüge. So sei der optimale Halt auch für rein am Kopf getragene Soundprozessoren noch besser gewährleistet sowie bei Menschen mit dickerer Kopfhaut. Trotz des stärkeren Halts bleibt der MRT-Schatten des S-Vector-Magneten nach Unternehmensangaben genauso klein wie beim bisherigen Magnet.

Für den neuen Magnet besteht zudem eine lebenslange Garantie für Magnetresonanztomografie(MRT)-Untersuchungen. Diese hatte MED-EL ebenfalls kürzlich bekanntgegeben. Demnach haftet das Unternehmen ab sofort lebenslang für alle Schäden, die während einer MRT-Untersuchung an einem seiner Implantate auftreten. Der Pressemitteilung von MED-EL zufolge gilt diese MRT-Garantie für alle CIs, die seit 1994 implantiert wurden, sowie für alle Knochenleitungsimplantate und die aktuelle Generation der Mittelohrimplantate.     AF, ML

Impressum | Datenschutz | Kontakt | Abonnieren | Mediadaten
© 2018 spektrum-hoeren.de