Foto: Widex Hörgeräte

Die für dieses Jahr geplante Markteinführung der Widex Energy Cell wird verschoben. Wie das Unternehmen informiert, seien zunächst noch weitere Tests nötig. Während die Funktionsweise der Energy Cell prinzipiell den von Widex gestellten Anforderungen entspreche (Foto zeigt die Aufladung), seien für optimale Ergebnisse weitere Entwicklungsschritte und gegebenenfalls Produktmodifikationen durchzuführen. Man wolle mit dieser Entscheidung den hohen Qualitätsstandards der Hörakustiker entsprechen und den Hörsystemträgern das bestmögliche Nutzungserlebnis gewährleisten, so das Unternehmen. Die Widex-Energy-Cell-Technologie basiert auf einer Miniaturbrennstoffzelle und werde damit ein schnelles, bedien- und umweltfreundliches Energiekonzept für Hörsysteme sein. Während moderne Hörgeräte mit Akkulösungen drei bis zehn Stunden benötigen, bis sie vollständig aufgeladen sind, soll die Energy Cell in wenigen Sekunden Energie für den ganzen Tag aufnehmen. Die innovative Technologie erleichtere außerdem die Handhabung, da der Batteriewechsel entfalle.    Zg

 

Impressum | Datenschutz | Kontakt | Abonnieren | Mediadaten
© 2018 spektrum-hoeren.de